III. World Organic Forum 2019

Mittwoch, 06.03.2019 bis Freitag, 08.03.2019

Die Bewegung der ökologischen Landwirtschaft ging einmal stark von Deutschland aus. Heute liegt der Flächenanteil, der biologisch bebaut wird, bei nur 8 %; die Zielmarke der Politik von 20 % erscheint utopisch. Den Entwicklungsländern predigen wir die „Grüne Revolution“, das genaue Gegenteil von Ökolandbau. Doch die ökologische Landwirtschaft ist schon lange nicht mehr eine europäische Idee. Indien, das Parabeispiel eines Hunger-leidenden Kontinents, läuft uns in Hinblick auf die Biolandwirtschaft davon. Der indische Bundesstaat Sikkim hat schon zu 100 % seine Landwirtschaft auf öko umgestellt, der große Flächenstaat Andhra Pradesh will bis 2014 ganz auf die Chemiefreiheit umstellen, die Regierungen von Bihar, Uttarakhand und Kerala haben Ähnliches angekündigt. Was bedeutet das für Indien, für die Welternährung und – nicht zuletzt – für uns: für unsere Agrarpolitik und Entwicklungspolitik? Regierungsvertreter aus Indien diskutieren mit prominenten Vertretern unserer Politik und Landwirtschaft.


Ort:  Schloss Kirchberg

Weitere Infos in Kürze.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok